Lesungen, Vorträge, Manuskripte... Was gibt's Neues?



Erscheint am 1. Dezember 2019:

 

Regina E.G. Schymiczek: Die Anasazi-Akten

 

In dem Mystery-Thriller Die Anasazi-Akten, der im Südwesten der USA spielt, müssen sich ein junger FBI-Agent und eine schöne indianische Pathologin zusammenraufen, um mehrere Morde aufzuklären. Es knistert nicht nur immer stärker zwischen den beiden, sie sind auch schon sehr bald dabei, das Geheimnis um das spurlose Verschwinden des Ur-Indianervolkes der Anasazi, das der Wissenschaft seit Jahrzehnten Rätsel aufgibt, zu lösen. Doch das bringt sie beide in Lebensgefahr...

 

 

Recherche für ein Buch. Teil 16.

Die Weiten des amerikanischen Südwestens faszinieren mich immer wieder. Den Ort der Handlung meines Mystery Thrillers stelle ich mir so vor, wie hier am Capitol Reef National Park.

Noch 2 Wochen bis zur Veröffentlichung…

Recherche für ein Buch. Teil 15.

Auf dem Weg zurück von unserem ersten Vortex begegnen uns nun mehr Menschen. Manche halten ihre persönlichen Glücksbringer in den Händen, andere tragen kleine Pyramiden aus Bergkristall. Wie ist das nun mit den Vortexen? Ich denke, Vortex-Erfahrungen sind eine sehr persönliche Sache. Dieser Ort war für mich jedenfalls sehr deutlich spürbar, andere Vortexe hingegen, die wir danach aufgesucht haben, waren einfach nur schön anzusehen.

Noch 2 Wochen und ein bisschen bis zur Veröffentlichung…

Recherche für ein Buch. Teil 14.

Noch sind wir dabei unsere Erfahrung mit dem Vortex einzuordnen, als wir oben auf dem „Warrior“ unseren Freund entdecken, der mit seinem eigenen Dankesritual beginnt. Nachdem er in alle Himmelsrichtungen gegrüßt hat, beschenkt er uns mit einem wunderschönen Flötenspiel, das diesen Ort noch geheimnisvoller und mystischer werden lässt. 

Noch 3 Wochen und ein bisschen bis zur Veröffentlichung…

Recherche für ein Buch. Teil 13.

Geschafft! Wir stehen zwischen „Warrior“ und „Kachina Woman“, dem männlichen und dem weiblichen Pol des Vortexes. Bilden wir uns das nur ein oder ist da tatsächlich eine besondere Aura? Erwartungsvoll legen wir unsere Hände flach auf den warmen Stein von „Kachina Woman“. Ein wohliges Gefühl durchströmt mich, als wenn man sich nach einem anstrengenden Tag in ein warmes Bad gleiten lässt, das einen entspannt und gleichzeitig mit neuer Energie auflädt.

Noch 4 Wochen bis zur Veröffentlichung…

Recherche für ein Buch. Teil 12.

Plötzlich steht ein Mann neben uns. Er grüßt freundlich und erzählt, dass er sich privilegiert fühle, weil er hier leben dürfe. Dafür bedanke er sich jeden Tag Punkt 12 Uhr mittags beim Universum. Er schenkt jeder von uns ein Herz, das er selbst aus rotem Stein gefertigt hat, wünscht uns Liebe, Frieden und Glück. Danach verschwindet er so schnell und geräuschlos, wie er gekommen ist. Wir sehen uns an und überlegen, ob diese Begegnung real war. Aber das Herz aus Stein ist echt.

Noch 5 Wochen bis zur Veröffentlichung…

Recherche für ein Buch. Teil 11.